Über Spielräume

„Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“
Friedrich Schiller

Lassen Sie uns gemeinsam etwas Besonderes zaubern

In Kooperation mit ihren Partnern aus den Bereichen Bildung, Therapie, Coaching, Betreuung, dem Marketing für (Umwelt)Bildung und aus dem Edutainment entwickelt  Gunda Wichmann-Zahn – Kopf und Gründerin von SPIELRÄUME –  seit 2007 gemeinsam mit ihren Partnern und freien Mitarbeitern in direkter Abstimmung leidenschaftlich gerne individuelle Workshop-Formate und spielerische (Lern)Medien.

Vorzugsweise erfolgt die Entwicklung der Workshopangebote und Lernmedien im Rahmen eines partizipativen Prozesses unter Betetiligung der Zielgruppen im interdisziplinären Team.
Einen Film, der einen solchen Entwicklungsprozess am Beispiel der BauSpielRäume illustriert, finden Sie hier.

Basis vieler SPIELRÄUME-Ideen sind die Zauberhaften Möglichkeiten der experimentellen Spielmaterialgestaltung. Weiter unten auf dieser Seite finden Sie eine kurze Definition sowie einen Videoclip zu den “Magic Science-Toys (from Trash)” zum Selberbauen. Eine ausführliche Konzeptbeschreibung finden Sie hier.

So erschließen sich kinderleicht immer neue nachhaltig beeindruckende Spiel- und Lernräume. Gemeinsam bringen wir die Ihnen anvertrauten Menschen und Kunden zum Staunen und Lachen.

Gemeinsam für eine zukunftsfähige Welt!

Spielerisch die Umwelt begreifen und kreativ (mit)gestalten

SPIELRÄUME ist Partner des Projektes Naturwissenschaftlicher und Kultureller Bildungsverbunds Moabit. Das Entwicklungslabor nutzt dieses Netzwerk – bestehend aus einer Vielzahl an Bildungsinstitutionen und außerschulischen Partnern (von der Kita über den Schulgarten bis zur Hochschule) – seit seiner Gründung in 2011, als Entwicklungs- und Erprobungs-Spielraum vieler innovativer Ideen für Produkte und Workshopformate.

Der Bildungsverbund orientiert sich am Ansatz BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) und den SDG (Global Sustainable Development Goals).

Hier finden Sie Plakate zu den

  • BNE Bildungsketten des Moabiter Bildungsverbunds
    mit den SPIERÄUME Projekten:
  • Grüne Lunge – Unsere Stadt und das Klima
  • Experimentelle Kreativwerkstatt / Science Toys (from Trash)

Bei der Projektdurchführung und im Speziellen der Mediengestaltung arbeitet der Bildungsverbund und SPIELRÄUME mit dem Diplom Designer  Christian Jammrath (Studio für Produkt, Grafik, Bild und Text) zusammen.

Vor allem weil bei der BNE die Förderung von GESTALTUNGSKOMPETENZEN im Zentrum stehen und sich hierfür die spielerisch-kreativen SPIELRÄUME – Konzepte besonders gut eignen und sowohl naturwissenschaftliche als auch kulturelle Themen (Spielzeugkultur und Bildung als „Aneignung von Welt“ durch Spielen) aufgreifen, tragen diese Projekte bis heute zur weiteren Profilschärfung des Moabiter Bildungsverbunds bei.

Hier finden Sie Informationen zu den oben aufgeführten und weiteren Projekten mit einem BNE Schwerpunkt wie beispielsweise:

  • BauSpielRäume – Spielmaterialien aus Wertstoffen selber bauen
    Partner: Umweltbildung der BSR (Berliner Stadtreinigung)
  • SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz
    Partner: Forschungszentrums für Umweltpolitik der freien Universität Berlin (FFU)
  • KlimaMacher – Eine Onlineplattform für Schulrojekte
    Initiatoren und Partner: Ver- und Entsorger Berlins (Abfall, Wasser, Strom, Mobilität)
  • Phänomenien – Erstaunliche Ferien für Neugierige
    Partner: FEZ-Berlin (Familienangebot  mit Sonderbereich zum schonenden und kreativen Umgang  mit Ressourcen)

„Einen anderen Anfang der Erkenntnis
als das Staunen gibt es nicht.“
Platon

Zauberhafte Potenzialentfaltung durch experimentelle Spielmaterialgestaltung

Die Basis unserer Angebote bilden Beschäftigungsideen zu experimentellen Spielmaterialien aus aller Welt. Experimentelle Spielmaterialien bezeichnen Objekte

  • bei denen ein spannendes physikalisches Funktionsprinzip und/oder eine besondere Konstruktionsweise einen zauberhaften, überraschenden WOW-Effekt bewirken
  • deren dynamisches Wirkprinzip oftmals einen hohen ästhetischen Reiz hat
  • die (fast) alle Menschen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Bildungsniveau (Stichwort: Inklusion) – begeistern und sie emotional berühren
  • die zum Spielen, Bauen, Forschen und Erfinden einladen
  • die viel Freude machen, ein echtes Be-Greifen von Zusammenhängen mit allen Sinnen ermöglichen

Für Workshops geht SPIELRÄUME zum einen als mobiles Angebot in die Einrichtungen und nutzt zum anderen Räume des Wolfgang-Scheune-Mann Hauses als Experimentelle Kreativ Werkstatt Moabit.

„Begeisterung ist Dünger für das Hirn.“
Gerald Hüther

Multiplikatorenschulung von SPIELRÄUME Berlin

Wir entwickeln Angebote für Kopf, Herz und Hand

Das Entwicklungslabor SPIELRÄUME wird für Sie aktiv als…

… Anbieter von Workshops

  • Spiel- und LernbegleiterInnen aus den Bereichen Bildung, Betreuung, Therapie und Coaching (Multiplikatorenschulungen)
  • für Aus- und Weiterbildungsstätten der o.g. Zielgruppen / Personenkreise
  • für Kinder im Alter von 4-14 Jahren (Übergang Kita – Grundschule – Oberschule)
  • für Familien
  • für Menschen mit Behinderung

… Entwickler von Workshopkonzepten und -medien

  • für Bildungsträger und -institutionen

… Anbieter von Produkten (Spiel- und Lernmaterialien)

  • für Privatkunden
  • für Geschäftskunden aus den Bereichen Familie, Bildung, Therapie, Coaching

… Entwickler von Spiel- und Lernmaterialien

  • für Hersteller und Verlage

… Entwickler von Bildungsevents sowie spielerischen Kommunikations- und Werbemitteln

  • für Mitarbeiter der Öffentlichkeitsarbeit von Unternehmen und Institutionen

„Sage es mir, und ich werde es vergessen.
Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten.
Lasse es mich tun, und ich werde es können.“
Konfuzius

Spielende Kinder | SPIELRÄUME Berlin